Ist das Internet wirklich eine Bedrohung für den Einzelhandel?

In den letzten Jahren hat sich viel auf dieser Welt verändert.

Durch das Internet stehen wir heute vor ganz neuen Herausforderungen.Bildschirmfoto 2014-09-22 um 10.33.43

Alles ist wesentlich schneller geworden. Wenn man auf ein Mail nicht gleich antwortet, dann ist man vielleicht schon zu spät dran um einen möglichen Auftrag zu erhalten.

Als Einzelhändler benötigt man natürlich einen WEB Shop und am besten auch gleich eine App dazu.

Man könnte ja fast denken, wenn man diese Kriterien nicht erfüllt, dann hat man keine Daseinsberechtigung mehr.

Ist also das Internet mit allen seinen Vorteilen nun wirklich eine Bedrohung für den Einzelhandel?

Ich sage: JA aber auch NEIN!

JA – es ist Zeit sich zu verändern und vor allem JA, wenn Ihr Verkaufspersonal nicht richtig arbeitet!

Ich sehe Ihr „Personal“ also die „Menschen“ als Schlüsselfaktor für das Überleben des Einzelhandels.

NEIN – es ist keine Gefahr, wenn Sie richtig reagieren und wenn Ihr Verkaufspersonal richtig agiert und wieder beginnt wirklich für den Kunden da zu sein und zu „VERKAUFEN“.

Nennen wir das Motto einmal:

MENSCHEN (Verkäufer) für MENSCHEN (Kunden)

Aber WIE treffen wir Menschen unsere wesentlichen Entscheidungen?

Sind diese immer von der reinen Vernunft getrieben?

Welche Rolle spielen Emotionen und wie entstehen diese?

Welche Motive treiben uns an bzw. sind bei Kaufentscheidungen ein wesentlicher Faktor?

Wir Menschen verfügen über unterschiedliche Wahrnehmungen über unsere 5 SINNE.

Welche Rolle spielen diese dabei?

Das sind die Fragen, welche wir uns stellen müssen und die natürlich auch vernünftig beantworten sollten.

Hier ein paar Fakten dazu.

 

Beginnen wir mit den 5 Sinnen!

  • Der Sehsinn               – VISUELLBildschirmfoto 2014-09-22 um 10.35.51
  • Der Hörsinn               – AUTITIV
  • Der Geruchssinn       – OLIFAKTORISCH
  • Der Geschmacksinn – GUSTATORISCH
  • Der Tastsinn              – KINÄSTHETISCH

oder auch „HAPITSCHER SINN“ genannt.

Da diese Sinne eine wichtige Rolle im Leben spielen, sind diese auch beim Kaufprozess sehr entscheidend.

Darin besteht auch einer der großen Vorteile, wenn Ihr potentieller Kunde bei Ihnen im Geschäft ist. Sie können IHN über diese Sinne positiv beeinflussen.

Gerade die HAPTIK, also dass er Ihr Produkt anfassen kann, eventuell sogar anprobieren kann, fühlen kann – ist ein besonders großer Vorteil im internen Entscheidungsprozess!

Übrigens: Wussten Sie, dass die Wissenschaft belegt, dass wir ohne den haptischen Sinn nicht lebensfähig wären?

Er ist unser WICHTIGSTER Sinn und beeinflusst wesentlich unsere Entscheidungen.

Sehen Sie gleich hier ein interessantes Video, wie unser haptischer Sinn unsere Entscheidungen beeinflusst!

Auch Sie können diesen Effekt in Ihrem beruflichen Alltag nutzen.

Dazu ist es notwendig, dass Sie immer präsent sind – Ihren Kunden nett und freundlich begrüßen!

Es ist unablässig, dass Sie dem Kunden in den ersten Sekunden des Kontaktes zeigen, dass ER im Mittelpunkt des Handelns steht und dass Sie als kompetente Fachkraft IHM zur Verfügung stehen.

 

Das sind die Erfolgsfaktoren. Für den Einzelhandel!

Es ist Ihre verkäuferische Fähigkeit SEINE Wünsche aber auch Befürchtungen zu hinterfragen und auch zusätzliche Wünsche, welche IHM heute noch nicht bewusst sind, zu entwickeln.

Wie das geht?

Durch eine gute Fragetechnik und durch die Fähigkeit auch zuzuhören!

Werden Sie zum Detektiv seiner Wünsche und erkennen Sie seine MOTIVE.

Es gibt 7 Grundmotive des Menschen:

  • msaPrestige – das eigene Ego (wichtig sein, modern sein usw.)
  • Streben nach Sicherheit (Qualität)
  • Günstig einkaufen (Preisvorteil)
  • Bequemlichkeit (Lieferservice und ähnliches)
  • Gesundheit
  • Neugierde
  • Kontakt

 

Diese Motive beim potentiellen Kunden und seine persönliche Wertigkeit zu erkennen sind die Basis eines erfolgreichen Verkaufsdialoges.

Diese MOTIVE zusammen mit den unterschiedlichen Käufer Typologien (z.B. nach C.G. Jung) sind die Erfolgsfaktoren für jeden Dialog.

Bei den meisten Typologie Modellen werden zumindest vier Grundtypen beschrieben und deren wichtigste Handlungsweisen aufgezeigt.

Auch treffen diese vier Grundtypen ihre Kaufentscheidungen aufgrund der unterschiedlichen Betrachtungsweisen und unterschiedlichen Wertigkeiten.

Dies ist ein sehr spannendes Thema. Sie haben damit die Möglichkeit, quasi seine GEDANKEN zu lesen!

Und wenn Sie das tun, dann wissen Sie auch welche Argumente und Worte er hören möchte – jene, die er auch gut verstehen kann.

Er fühlt sich von Ihnen verstanden und er fühlt sich wohl.

Das ist wichtig wenn sie Ihren Kunden zum positiven Abschluss bringen möchten.

 

UND ALL DAS KANN DER INTERNETSHOP NICHT.

Aber SIE können dies nutzen um Ihren Kunden, sofern er einen wirklichen Bedarf hat oder SIE diesen bei IHM initiiert haben, zum Abschluss und somit zur Kasse zu bringen.

Gerne verrate ich Ihnen mehr darüber in einem persönlichen Gespräch.

Rufen Sie mich einfach an 0664 440 7000 oder senden sie mir ein Mail unter
m.goerner@ok-system.com

Wenn Sie ein KUNDE sind und positive oder auch negative Erfahrung gemacht haben, so freue ich mich ebenfalls diese hören zu dürfen!

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Bildschirmfoto 2014-04-05 um 15.39.53

 

 

 

 

 

 

Ihr Michael Görner

Schreibe einen Kommentar